Künstliche Intelligenz – was ist das eigentlich?

Künstliche Intelligenz (kurz: KI) bezeichnet Technologien, die versuchen, menschliches Lernen und Denken in Computerprogrammen nachzubilden. Dadurch wird es möglich, mit einem Computerprogramm wie mit einem Menschen zu kommunizieren. Die Technologie dahinter hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und beeinflusst mittlerweile viele Bereiche unseres täglichen Lebens.

Einige der derzeit bekanntesten und in Deutschland verfügbaren KI-Programme sind beispielsweise Chatbots wie ChatGPT von OpenAI oder Bard von Google. Die Benutzeroberflächen sehen zunächst wie ein einfacher Chat aus: Man gibt eine Frage oder eine Aufforderung in ein Textfeld ein. Dann gibt der Chatbot eine textbasierte Antwort, und hier zeigen sich die Vorteile der künstlichen Intelligenz: Die Antwort, die der Chatbot gibt, ist strukturiert, umfassend und passt sich dem Kontext an – sie wirkt oft so nuanciert und „menschlich“, als würde man mit einem echten Menschen kommunizieren. Doch KI beschränkt sich nicht nur auf Chatbots. Ob bei Sprachassistenten, Musikstreaming oder Übersetzungssoftware – in zahlreichen Anwendungen arbeiten KI-gesteuerte Prozesse im Hintergrund, oft ohne dass uns dies bewusst ist.

Ist künstliche Intelligenz für meine Karriere relevant?

Diese Frage stellen sich viele, und die Antwort lautet eindeutig: Ja! Expert:innen gehen davon aus, dass die Entwicklung der KI unser Leben und unsere Karrieren genauso stark beeinflussen wird wie die Entwicklung des Internets oder des Smartphones. Unabhängig von Ihrer Branche oder Ihrem Berufsfeld wird es in der Zukunft immer wichtiger werden, zumindest grundlegende KI-Kompetenzen zu besitzen. Die Anwendungsgebiete von KI für Ihre Karriere können sehr unterschiedlich sein. Dies hängt von Ihrem beruflichen Kontext und Ihrem derzeitigen beruflichen Status ab. Grundsätzlich wird KI aber in allen Branchen Einzug halten. Daher ist es empfehlenswert, nicht zu warten und bereits jetzt KI-Kompetenzen zu entwickeln und die Vorteile künstlicher Intelligenz zu nutzen.

Mann arbeitet am Laptop im Homeoffice

Wie können erste Schritte aussehen?

Um sich mit künstlicher Intelligenz vertraut zu machen und KI-Kompetenzen zu entwickeln, bietet es sich an, zuerst textbasierte Tools wie ChatGPT oder Bard spielerisch auszuprobieren. Diese Anwendungen bieten einen niederschwelligen und verständlichen Zugang.

In einem ersten Schritt könnten Sie einem Chatbot ganz alltägliche Fragen stellen: Schauen Sie in Ihren Kühlschrank und fragen Sie den Chatbot nach einem geeigneten Kochrezept. Fahren Sie demnächst in den Campingurlaub? Bitten Sie den Chatbot um eine Packliste für Ihre Campingausrüstung. Und dann schauen Sie einfach, was er Ihnen antwortet. Stellen Sie Rückfragen! Zum Beispiel: Wandle das Rezept in ein vegetarisches Rezept um. Diese spielerische Herangehensweise erleichtert den Einstieg enorm und Sie lernen die neue Technologie ganz praktisch kennen.

Hinweis: In der Nutzung von KI-Systemen sollten Sie stets sorgfältig mit Ihren persönlichen Informationen umgehen. In unserer immer stärker digitalisierten Welt gewinnt der Schutz der eigenen Daten und der Privatsphäre zunehmend an Bedeutung. Trotz der beeindruckenden Fortschritte, die künstliche Intelligenz in Bezug auf menschenähnliche Interaktionen gemacht hat, ist es ratsam, bei der Kommunikation mit KI-Plattformen und anderen digitalen Diensten stets wachsam zu sein. Es liegt in Ihrer Hand, zu entscheiden, welche Informationen Sie teilen möchten. Beachten Sie dabei, dass die nachfolgenden Übungen lediglich als Anregungen dienen und von Ihnen entsprechend Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst werden sollten.

In einem zweiten Schritt ist es wichtig, die Möglichkeiten und Anwendungsbereiche von KI für Ihre Karriere zu identifizieren. Fragen Sie sich, welche Aufgaben in Ihrem Berufsalltag besonders viel Zeit in Anspruch nehmen, obwohl Sie wenig Zeit dafür haben. In welchen Kontexten wünschen Sie sich Input oder brauchen Sie neue Ideen? All das sind potenzielle KI-Einsatzfelder für Ihre Karriere. Schreiben Sie sie auf! Dann haben Sie eine konkrete Liste von Anwendungsfeldern und können nun nach geeigneten KI-Werkzeugen suchen.

Der dritte Schritt ist die Entwicklung von KI-Kompetenzen. Was ist das genau? Das sind fachliche Kompetenzen, die für den Umgang mit KI relevant sind. Und so geht’s:

  • Informieren Sie sich über die Entwicklungen zum Thema KI. Hierzu könne Sie Fachartikel oder themenspezifische Podcasts nutzen. Wie funktionieren die einzelnen Anwendungen? Was können sie und was nicht? Wie sehen die neuesten Entwicklungen aus? Sie müssen keine KI-Expertin/kein KI-Experte werden, aber die grundlegenden Entwicklungen zu verstehen, hilft Ihnen maßgeblich, wenn Sie KI erfolgreich für Ihre Karriere nutzen wollen.
  • Als praktischer Einstieg bietet sich an zu lernen, wie Sie gezielt und wirkungsvoll mit einem Chatbot kommunizieren können. Dieser Vorgang wird „Prompting“ genannt. Das bedeutet, dass Sie Ihre Fragen und Aufforderungen so konkret wie möglich formulieren und dem Chatbot mitteilen, in welcher Rolle Sie ihn einsetzen möchten. Denn nur durch klares und gezieltes Prompten erhalten Sie gute Antworten und Ergebnisse.

Person nutzt KI am Laptop

Wofür kann ich KI in Bezug auf meine Karriere konkret einsetzen?

a) Vor allem bei der Erstellung von Texten können Chatbots Sie erheblich entlasten. Ob bei der Zusammenfassung von Besprechungen, der Erstellung von E-Mails oder Bewerbungsunterlagen – der Chatbot unterbreitet Ihnen in Sekundenschnelle passende Textvorschläge.

Beispiele:

Für Bewerbungsschreiben geben Sie Ihre Fähigkeiten und Stärken ein und teilen dem Chatbot mit, in welcher Branche oder bei welchem Unternehmen Sie sich bewerben möchten. Warum passt dieses Unternehmen gut zu Ihnen und Ihren Werten? Geben Sie auch diese Information ein. Der Chatbot erstellt daraus ein Bewerbungsschreiben, das Sie anschließend nach Ihren Wünschen anpassen können.

Das Beantworten von Beschwerden ist oft zeitintensiv und nervenaufreibend. Überlassen Sie das in Zukunft einfach dem Chatbot. Bitten Sie ihn, eine freundliche und professionelle Antwort auf die Beschwerde zu verfassen. Auch hier können Sie den Vorschlag anschließend gemäß Ihren Anforderungen perfektionieren.

Wichtig: Betrachten Sie die Texte immer als Vorschläge und passen Sie sie Ihren Wünschen und Vorstellungen an.

b) Auch für konzeptionelle Arbeiten bietet sich der Einsatz eines Chatbots an. Ob Gliederungen, Recherchen oder Hintergrundinformationen – oft steht dafür nicht viel Zeit zur Verfügung, sodass Sie in Zusammenarbeit mit dem Chatbot schneller zum Ziel kommen.

Beispiele:

Um Auskünfte über einen neuen Zielmarkt zu sammeln, können Sie sich vom Chatbot Informationen über Nachfrage, Marktsegmentierung und Wettbewerb zusammenstellen lassen.

Gerade im kreativen Bereich werden oft neue Impulse gebraucht. Bitten Sie den Chatbot um Ideen für ungewöhnliche Marketingkampagnen, innovative Designideen oder originelle Firmenevents.

Wichtig: Überprüfen Sie die Antworten immer. Die Chatbots geben keine Quellen an. Bleiben Sie also kritisch.

c) Sie können Chatbots auch für Karriereentscheidungen nutzen. Ob Karriereplanung oder berufliche Weiterentwicklung – mit Chatbots erhalten Sie innerhalb weniger Sekunden Vorschläge zu Weiterbildungsmöglichkeiten oder zur Verbesserung Ihrer Arbeitsgewohnheiten.

Beispiele:

Nutzen Sie ChatGPT als Karriereberater. Lassen Sie den Chatbot Fragen zu Ihren Vorlieben und Fähigkeiten stellen. Bitten Sie ihn, bei seinen Vorschlägen die aktuelle Arbeitsmarktsituation zu berücksichtigen.

Bereiten Sie sich mit der Hilfe eines Chatbots gezielt auf Vorstellungsgespräche vor. Fragen Sie den Chatbot nach den häufigsten Interviewfragen in Ihrer Branche und danach, wie Sie Ihre Stärken am besten kommunizieren.

Wichtig: Um KI gezielt für Karriereentscheidungen einsetzen zu können, ist es hilfreich, wenn Sie sich Ihrer Stärken und Fähigkeiten bewusst sind.

Die Einsatzmöglichkeiten von Chatbots in beruflichen Kontexten sind sehr vielfältig. Grundsätzlich können Sie Chatbots wie ChatGPT verschiedene Rollen zuweisen und sie als Sparringspartner oder Berater nutzen. Sie sollten aber immer selbst entscheiden, wie Sie mit den Antworten umgehen.

5 wichtige Vorteile von KI für Ihre Karriere

  1. Im Gegensatz zu den Antworten herkömmlicher Suchmaschinen sind die Antworten von Chatbots neu generierte Texte, die genau auf Ihre Fragen zugeschnitten sind. Die Antworten sind strukturiert, prägnant und vorsortiert.
  2. Chatbots überzeugen durch ihre Dialogfähigkeit. Das bedeutet, dass Sie Nachfragen stellen können und der Chatbot diese mit Bezug auf die vorherige Antwort beantwortet. Der Chatbot ermüdet nicht und erstellt unermüdlich neue Antworten.
  3. Chatbots können große Datenmengen nach Ihren Vorgaben analysieren und gezielt auswerten. Das ist vor allem für die Entwicklung von Karriereoptionen, Entscheidungsgrundlagen oder Trendanalysen wichtig und hilfreich.
  4. Der Einsatz von Chatbots kann Ihnen zeitraubende Routineaufgaben abnehmen, sodass Sie mehr Zeit für Ihre Kernaufgaben haben. Routineaufgaben werden vereinfacht und die Bearbeitung wird beschleunigt.
  5. Chatbots kennen ihre Grenzen und kommunizieren sie. Ob emotionale Intelligenz oder kritisches Urteilsvermögen – Chatbots sind Werkzeuge zur Informationsbereitstellung und zur Unterstützung bei verschiedenen Aufgaben, sie können aber zwischenmenschliche Interaktion oder die Einschätzungen von Fachleuten und Expert:innen nicht ersetzen.

Mit Coach und KI – die Vorteile künstlicher Intelligenz für Ihre Karriere nutzen

Die Vorteile von KI liegen auf der Hand: Chatbots sind hervorragende Werkzeuge, um Informationen zu sammeln, Impulse zu erhalten oder um Routineaufgaben schneller zu erledigen. Schon bald werden sie aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken sein. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um KI-Kompetenzen zu entwickeln und sich mit der neuen Technologie vertraut zu machen.

Denn früher oder später werden wir alle mit künstlicher Intelligenz in unseren Arbeitskontexten in Berührung kommen. In diesen Momenten ist es wichtig, sich seiner Stärken und Fähigkeiten bewusst zu sein. Dann können Sie im wahrsten Sinne des Wortes „selbst-bewusst“ entscheiden, wie und in welchem Rahmen Sie KI in beruflichen Kontexten und für Ihre Karriere nutzen möchten. Hilft Ihnen das KI-Werkzeug gerade oder ist eine „menschengemachte“ Lösung besser?

Ob es darum geht, sich Ihrer Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden oder KI-Kompetenzen zu entwickeln, unsere erfahrenen INQUA Coaches sind mit den aktuellen Anforderungen der zunehmend KI-gestützten Arbeitswelt bestens vertraut. Sie stehen Ihnen im Rahmen eines digitalen Karriere-Coachings zur Seite und helfen Ihnen bei der Anwendung und Individualisierung von KI-Programmen wie ChatGPT. Gemeinsam können Sie in einem professionellen und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Karriere-Coaching die KI-Welt für Ihre eigene Karriere entdecken und strategisch nutzen.

Über den Autor:

Anja Blum

Anja ist am INQUA-Institut für das Online Marketing verantwortlich. Sie hat einen Master in Soziologie und widmet sich bei INQUA als Autorin insbesondere den gesellschaftlichen Auswirkungen von Technologie sowie anderen Themen im Bereich Künstliche Intelligenz.

Weitere Links zum Thema: 

Ihre persönlichen Ressourcen erkennen und stärken – der Ressourcenbaum als Coaching-Methode

Die Jobs der Zukunft – mehr Technologie, Menschlichkeit und Selfcare

Jetzt online zum Coaching anmelden!

Egal, ob Sie direkt mit dem Coaching durchstarten oder zuerst Ihre:n Coach kennenlernen möchten: Melden Sie sich jetzt unverbindlich zum Karriere-Coaching an!

Letzte Beiträge

Souverän zum neuen Job: 10 Tipps für Ihr Bewerbungsgespräch

Souverän zum neuen Job: 10 Tipps für Ihr Bewerbungsgespräch

Vom Bewerbungsgespräch zum Traumjob: 10 bewährte Tipps für Sicherheit und Souveränität. Erfahren Sie, wie Sie sich gründlich vorbereiten, Ihre Selbstpräsentation perfektionieren und Ihre Motivation überzeugend darlegen. Diese Tipps unterstützen Sie bei den Herausforderungen Ihres nächsten Bewerbungsgesprächs.

Wie Ihre soziale Herkunft Ihren Berufsweg prägt

Wie Ihre soziale Herkunft Ihren Berufsweg prägt

Die soziale Herkunft und von der Familie vermittelte Werte und Glaubenssätze beeinflussen unseren Berufsweg. INQUA Coach Christine Yildirim spricht im Podcast darüber, wie die Genogrammarbeit im Coaching unbewusste Prägungen und Ressourcen sichtbar macht und welche Chancen sich daraus für unser Berufsleben ergeben.

Assessment-Center Übungen: In 7 Tagen fit für Ihren Erfolg

Assessment-Center Übungen: In 7 Tagen fit für Ihren Erfolg

Eine Einladung zu einem Assessment-Center ist die Eintrittskarte in Runde zwei des Bewerbungsprozesses. Verständlich, dass Sie hier glänzen möchten. Wir haben Assessment-Center Übungen für Sie zusammengestellt und zeigen Ihnen, wie Sie sich innerhalb von sieben Tagen perfekt auf ein AC vorbereiten können.