„Die Beschäftigung mit der eigenen Herkunft bietet Chancen des Erkennens. Und ich kann hier und heute entscheiden: Was mache ich jetzt damit? Das ist das Empowernde an dieser Genogrammarbeit, die ich sehr, sehr liebe“ – INQUA Karriere-Coach und Diversity-Expertin Christine Yildirim, Hannover

Unsere soziale Herkunft hat einen großen Einfluss auf unser Leben – auch im Erwachsenenalter. Wenn wir Entscheidungen treffen, beziehen wir unser Elternhaus, unser Familiensystem und die Werte, die uns von klein auf vermittelt wurden, mit ein. Das gilt auch für die Arbeitswelt. Umso wichtiger ist es bei der beruflichen Neuorientierung, sich diesen Einfluss auf unser Berufsleben bewusst zu machen.

Im Podcast COACHGEFLÜSTER spricht Johannes Junker, Coach und Head of Communications am INQUA-Institut, mit Christine Yildirim. Sie ist INQUA Karriere-Coach sowie Expertin und Beraterin für die Themen Diversity und Inklusion. In dieser Episode erklärt sie, wie die Ressourcenorientierte Genogrammarbeit im INQUA Coaching die Klient:innen dabei unterstützt, die eigene soziale Herkunft zu erfassen, zu visualisieren und wertvolle Ressourcen und Erkenntnisse daraus abzuleiten.

Die Genogrammarbeit im INQUA Karriere-Coaching

Wenn frühkindliche Prägungen und vermittelte Werte selbst im Erwachsenenalter noch wirken, bedeutet das, dass sie auch unsere berufliche Orientierung und unseren Weg ins Arbeitsleben beeinflussen. Darum spielt die Ressourcenorientierte Genogrammarbeit eine wichtige Rolle im INQUA Karriere-Coaching. „Die biografische Arbeit findet in der Reflexionsphase am Anfang des Coachings statt“, erklärt Christine. „Hier arbeiten wir mit dem Familienstammbaum und dem System, aus dem wir kommen.“ Das Genogramm, das dabei ensteht, visualisiert die Familiensituation im näheren Umfeld der:des Coachees. Hierbei werden den einzelnen Verwandten und anderen Bezugspersonen ihre gelebten Kompetenzen und Werte zugeordnet.

Die Klient:innen bekommen ihre Ressourcen damit buchstäblich vor Augen geführt. So haben sie die Möglichkeit, zu erkennen, was ihre Vorfahren ihnen mit in die Wiege gelegt haben und welche Werte ihnen vermittelt wurden. Daneben spielt auch die soziale Herkunft in Bezug auf die Klasse bzw. Schicht eine große Rolle, denn auch sie prägt den Berufs- und Bildungsweg. „Menschen, die aus der sogenannten Arbeiterschicht kommen, blicken oft auf einen Berufsweg zurück, der mit Hürden belegt ist“, sagt Christine. „In Familien werden eben nicht nur Werte vermittelt, sondern auch Glaubenssätze und Rollenerwartungen.“ Vor allem negative Glaubenssätze können Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung bremsen.

Soziale Herkunft im Blick: Alte Prägungen – neue Chancen

Den wenigsten Menschen ist vollkommen bewusst, mit welchem „Auftrag“ sie in die Welt geschickt wurden – also: welche Erwartungen ihr Familiensystem ihnen auferlegt hat und vielleicht immer noch an sie stellt. Ein Blick auf das eigene Genogramm ist darum häufig ein immenser Erkenntnisgewinn mit Aha-Momenten. „Der Moment des Erkennens macht viel mit den Klient:innen“, weiß Christine. „Die Genogrammarbeit ist ein mächtiges Instrument, das auch Schmerz auslösen kann – da braucht es eine:n Coach, die:der gut durch diesen Prozess führt.“ Am INQUA-Institut werden Coaches entsprechend intensiv geschult, um genau diese schmerzvollen Momente gut auffangen und ihre Klient:innen sicher begleiten zu können.

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ahnensystem im Karriere-Coaching ist die Basisarbeit, um stärkende Ressourcen oder hinderliche Glaubenssätze aufzuspüren – um dann im nächsten Schritt ganz bewusst die eigenen Entscheidungen, die eigene Haltung und das eigene Wertesystem zu überprüfen. „Mein Familiensystem muss nicht der Rahmen bleiben, in dem ich mich bewegen kann“, sagt Christine. Sie arbeitet mit ihren Coachees daran, „out of the box“ zu denken und sucht gemeinsam mit ihnen nach Möglichkeiten und Optionen, Dinge anders zu machen als die eigenen Vorfahren und das nahe Umfeld. Zum Schluss bleibt die wertvolle Erkenntnis: „Ich habe es selbst in der Hand, etwas zu verändern.“

Wenn Sie mehr darüber hören wollen, wie zum Beispiel ein mit Kriegserfahrungen und Flucht belastetes Familiensystem über Generationen hinweg wirkt und wie wichtig Role Models für die eigene Resilienz sind, lauschen Sie direkt rein in diese Podcast-Folge. Viel Spaß und spannende Erkenntnisse!

Über den Autor:

Johannes Junker I Head of Coaching bei INQUA

Johannes Junker ist systemischer Coach, kreativer Prozessbegleiter und Head of Communications am INQUA-Institut. Als Host des INQUA Karriere-Coaching-Podcasts COACHGEFLÜSTER spricht er regelmäßig mit Expert:innen zu Themen rund um die berufliche Neuorientierung und gibt Tipps für Vorstellungsgespräche, Bewerbung und die persönliche Weiterentwicklung.

Weitere Links zum Thema: 

Podcast COACHGEFLÜSTER:

Erkenne deine Werte! Berufswahl und Jobsuche leicht gemacht – INQUA Coach Sylvia Reckel über die Ressourcenorientierte Genogrammarbeit

Der Ressourcenbaum als Coaching-Übung zum Mitmachen – mit INQUA Coach Jochen Ziepke

Scanner-Persönlichkeit – als Generalist:in im Job überzeugen – mit INQUA Coach Christine Yildirim

Blogbeiträge:

Ressourcenorientiert: Das Genogramm im Karriere-Coaching

Persönliche Ressourcen erkennen und stärken – der Ressourcenbaum als Coaching-Methode

Video:

Genogrammarbeit im Karriere-Coaching – Dr. Martin Hertkorn, INQUA Gründer und Entwickler der ressourcenorientierten Methode, erklärt das Coaching-Tool

Jetzt online zum Coaching anmelden!

Egal, ob Sie direkt mit dem Coaching durchstarten oder zuerst Ihre:n Coach kennenlernen möchten: Melden Sie sich jetzt unverbindlich zum Karriere-Coaching an!

Letzte Beiträge

Souverän zum neuen Job: 10 Tipps für Ihr Bewerbungsgespräch

Souverän zum neuen Job: 10 Tipps für Ihr Bewerbungsgespräch

Vom Bewerbungsgespräch zum Traumjob: 10 bewährte Tipps für Sicherheit und Souveränität. Erfahren Sie, wie Sie sich gründlich vorbereiten, Ihre Selbstpräsentation perfektionieren und Ihre Motivation überzeugend darlegen. Diese Tipps unterstützen Sie bei den Herausforderungen Ihres nächsten Bewerbungsgesprächs.

Assessment-Center Übungen: In 7 Tagen fit für Ihren Erfolg

Assessment-Center Übungen: In 7 Tagen fit für Ihren Erfolg

Eine Einladung zu einem Assessment-Center ist die Eintrittskarte in Runde zwei des Bewerbungsprozesses. Verständlich, dass Sie hier glänzen möchten. Wir haben Assessment-Center Übungen für Sie zusammengestellt und zeigen Ihnen, wie Sie sich innerhalb von sieben Tagen perfekt auf ein AC vorbereiten können.

Employer Branding: Was Karriereseiten über die Unternehmenskultur verraten

Employer Branding: Was Karriereseiten über die Unternehmenskultur verraten

Wie kann ich mir als Bewerber:in einen Eindruck von der Kultur eines Unternehmens verschaffen? Darüber spricht Podcast-Host Johannes Junker in der 40. Folge von COACHGEFLÜSTER mit Mia Welteroth. Als Business Coach und Expertin für Employer Branding hat sie Tipps zur Entschlüsselung von Karriereseiten dabei.