Systemisches Coaching – Was ist das?

„Wenn Du mit einer systemischen Haltung in Kommunikation und Interaktion gehst, erleichtert das vieles: im Beruf die Kommunikation im Team und mit Vorgesetzten, wie auch im Privaten – durch bessere Konfliktlösung und mehr Verständnis.” – Dr. Jörn Koepsell, INQUA Karriere-Coach in Berlin

Für jede:n Berufstätige:n bedeutet der Begriff Traumjob etwas anderes. Und für jeden einzelnen Menschen ändert sich seine Bedeutung im Laufe des Lebens mehrfach: Nach dem Studium ist vielleicht die Nähe zum Wohnort wichtig (oder gerade nicht), etwas später die Kinderbetreuung im Betrieb, damit der Job wirklich passt. Es ist also von fundamentaler Bedeutung, sich über die eigene Wunschliste und Prioritäten klar zu sein, aber auch anzuerkennen, dass für andere Personen andere Punkte im Vordergrund stehen. Mit dieser konstruktivistischen Haltung und einer verständnisvollen, systemischen Kommunikation kommt man konfliktfreier durch den Alltag und erfolgreicher in den (Traum-)Beruf.

Mit systemischen Methoden zum Traumjob

Im systemischen Coaching werden die Kompetenzen der Klient:innen umfassend herausgearbeitet. Im INQUA Coaching sind die wesentlichen Methoden dabei das Kompetenzprofil High Profiling® und die Ressourcenorientierte Genogrammarbeit, die den Familienstammbaum einbezieht. Hier werden typische Fähigkeiten und Werte der Vorfahren analysiert und nach roten Fäden in der Familienlinie gesucht. Gibt es familiäre Glaubenssätze, Werte, ein Motto oder gar einen Auftrag? Durch diese Perspektivenerweiterung können private Kompetenzen zutage treten, die uns auch im beruflichen Umfeld nützlich sein können.

Schritt für Schritt ergibt sich so im Coaching-Prozess eine Art Landkarte der eigenen Fähigkeiten, anhand derer wir ein schärferes Bild unserer beruflichen Möglichkeiten erhalten. Es wird weniger auf fehlende Qualifikationen geschaut als vielmehr auf Werte, Vorlieben sowie alle Ressourcen und Kompetenzen dies- und jenseits der Berufsausbildung.

Dr. Jörn Koepsell, Psychologe, systemischer Supervisor und INQUA Karriere-Coach aus Berlin, erläutert die wissenschaftlich fundierten INQUA Methoden im Gespräch mit unserem Host Johannes Junker. Die beiden Coaches zeigen, wie sich Kompetenzen, Einstellungen und Werte wie Puzzleteile zusammensetzen lassen, um sich in der Berufswelt klarer positionieren zu können. Puzzeln Sie mit!

Was ist Systemisches Coaching?

Systemisches Coaching ist eine wertschätzende und lösungsorientierte Methode bei selbstbestimmten Anliegen wie dem Wunsch nach persönlicher oder beruflicher Veränderung. Im Zentrum des Coaching-Prozesses stehen die individuellen Stärken und Ressourcen der Klient:innen. Der ganzheitliche Blick auf Systeme wie Familie oder Arbeitsplatz verhilft dem Coachee zu neuen Perspektiven und Handlungspotenzialen.

COACHGEFLÜSTER im Abo

Sie wollen keine Folge verpassen? Dann abonnieren Sie COACHGEFLÜSTER! Sie finden unseren Podcast auf Spotify, Amazon Music, Google Podcasts, Apple Podcasts und bei YouTube.

Weitere Links zum Thema

Blogartikel: Kompetenzprofil High Profiling® – Ihren Stärken auf der Spur

Alle Infos zum Coaching-Instrument High Profiling®: www.highprofiling.de

Blogartikel: Ressourcenorientierte Genogrammarbeit im Karriere-Coaching

COACHGEFLÜSTER: Was ein gutes Coaching ausmacht – mit INQUA Job-Coach Simone Eva Schüler

Über den Host:

Johannes Junker Inqua Berlin

Johannes Junker ist systemischer Coach, kreativer Prozessbegleiter und Head of Communications am INQUA-Institut. Als Host des INQUA Karriere-Coaching-Podcasts COACHGEFLÜSTER spricht er regelmäßig mit Expert:innen zu Themen rund um die berufliche Neuorientierung und gibt Tipps für Vorstellungsgespräche, Bewerbung und die persönliche Weiterentwicklung.

Beitrag teilen:

Benötigen Sie eine persönliche Beratung?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Ihre Fragen rund um die Förderung des INQUA Karriere-Coachings durch AVGS.

Letzte Beiträge