Der Innere Kritiker: So hilft Ihnen Ihr Begleiter

„Die Inneren Kritiker wollen uns letztendlich beschützen, und zwar vor der Kritik der anderen.” – Doris Bohlen, INQUA Job-Coach

“Das hätte besser laufen können!”, “Da hättest Du Dich mehr anstrengen können!” oder ” Beim nächsten Mal muss das besser klappen!” sind so einige Vorwürfe, die uns unsere Inneren Kritiker:innen entgegenschmettern. Dabei ist der Innere Kritiker ein wohlwollender Begleiter: Er beschützt uns vor der Kritik anderer, treibt uns zu Höchstleistungen an, lässt uns aber auch an unserem Selbstwert zweifeln. Angst ist sein Antrieb. Wie können wir besser mit ihm umgehen und aus seinen Einwänden lernen? Welche Botschaft sendet er oder sie? Womit hat er oder sie recht?

Was ist ein innerer Kritiker?

Innere Kritiker sind unsere negativen Gedanken, die uns an unseren Fähigkeiten zweifeln lassen und an unserem Selbstvertrauen nagen. Es sind die Stimmen im Kopf, die uns von Vorhaben abhalten oder zu Höchstleistungen antreiben, um uns vor der Kritik Anderer zu bewahren. Der Innere Kritiker hat also eine Schutzfunktion und ist zugleich wichtiger Impulsgeber für Reflexion und persönliches Wachstum.

Was will der Innere Kritiker von mir?

Die Inneren Kritiker:innen bilden nur einen Teil unseres Inneren Teams. Wenn wir ihnen zuhören und ihre Ängste mit anderen „Team-Mitgliedern“, also unseren anderen inneren Stimmen, besprechen, können wir viele Zweifel abschwächen oder über Bord werfen. Ebenso erkennen unsere Inneren Kritiker:innen Schwachstellen. Sie geben uns wichtige Impulse zur Selbstüberprüfung und Leistungssteigerung, sei es bei der Projektplanung oder der Jobsuche.

Erfahren Sie in unserer neuesten Podcast-Folge mit INQUA Karriere-Coach Doris Bohlen, wie Sie Ihre oft ewig nörgelnden Inneren Kritiker überwinden und sich mit ihnen versöhnen können. Dabei lernen Sie auch Rita und Rüdiger kennen, zwei Innere Kritiker unseres Hosts Johannes Junker.

Tipps zum Umgang mit dem Inneren Kritiker:

  • Innere Kritiker:in identifizieren und Steckbrief anfertigen
  • zuhören
  • überprüfen: Ist die Kritik (noch) berechtigt?
  • nicht zu viel Raum geben
  • gute Absicht dahinter (an)erkennen
  • ins Innere Team einbinden, konfrontieren
  • Schlüsse ziehen, versöhnen

Fragen, die Sie sich in der Auseinandersetzung stellen können:

  • Wann und wo zeigt sich mein:e Innere:r Kritiker:in?
  • Was will er:sie mir sagen?
  • Was richtet er:sie an?

COACHGEFLÜSTER im Abo

Sie wollen keine Folge verpassen? Dann abonnieren Sie COACHGEFLÜSTER! Sie finden unseren Podcast auf Spotify, Amazon Music, Google Podcasts, Apple Podcasts und bei YouTube.

Weitere Links zum Thema

Das Innere Team: Besser Entscheidungen treffen

Mit starkem Mindset ins Vorstellungsgespräch

Literaturtipps von Doris Bohlen:

Friedemann Schulz von Thun: Erfülltes Leben – Ein kleines Modell für eine große Idee

Friedemann Schulz von Thun, Wibke Stegemann (Hg.): Das Innere Team in Aktion

Tom Diesbrock, Frank Wowra (Illustrationen): Hermann! – Vom klugen Umgang mit dem inneren Kritiker

Über den Host:

Johannes Junker Inqua Berlin

Johannes Junker ist systemischer Coach, kreativer Prozessbegleiter und Head of Communications am INQUA-Institut. Als Host des INQUA Karriere-Coaching-Podcasts COACHGEFLÜSTER spricht er regelmäßig mit Expert:innen zu Themen rund um die berufliche Neuorientierung und gibt Tipps für Vorstellungsgespräche, Bewerbung und die persönliche Weiterentwicklung.

Beitrag teilen:

Benötigen Sie eine persönliche Beratung?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Ihre Fragen rund um die Förderung des INQUA Karriere-Coachings durch AVGS.

Letzte Beiträge