Foto: Kugelschreiber auf Notizbuch

Biographieorientiertes Coaching: Ein Weg für Akademiker zum Wunschjob in Berlin

Ein biographieorientiertes Coaching kann ein Weg für Akademiker und Führungskräfte sein, einen Wunschjob zu finden oder sich selbständig zu machen. Schnelle Jobwechsel, Phasen der Weiterbildung oder Neuorientierung und Zeiten der Arbeitssuche stellen heutzutage kein Manko mehr dar, sondern treten – auch in Berufsbiographien von Akademikern – relativ häufig auf. Weiterlesen

Neustart für Akademiker in Berlin: Akademiker Coaching mit Vermittlungsgutschein beim INQUA Institut

Arbeitssuchende Akademiker und Führungskräfte können das Akademiker Coaching mit Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) des INQUA Instituts in Berlin nutzen, um neue Perspektiven für ihr Berufsleben zu entwickeln.

Viele Akademiker/innen und Führungskräfte fallen in ein Loch, wenn sie ihre Arbeit verlieren. Mit dem Akademiker/innen-Coaching des Berliner INQUA Instituts www.inqua-institut.de wird ein beruflicher Neustart möglich. Weiterlesen

Foto einer alten Dampflok in voller Fahrt

Kooperativer Führungsstil: Was Sie von Lukas dem Lokomotivführer lernen können

Wohl die meisten von uns kennen Michael Ende und seine Hauptwerke wie „Momo“ oder „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Im letztgenannten Buch fahren der väterliche Held Lukas und der kleine Jim mit ihrer Wunderlokomotive durch das zusammenstürzende „Tal der Dämmerung“ und erleiden anschließend in der „Wüste am Ende der Welt“ einen Maschinenschaden. Lukas findet schnell heraus, dass der „Taktierbolzen“ gebrochen ist. Die Lage ist hoffnungslos und die Geier lauern bereits neben der Lokomotive. Weiterlesen

Coaching-Kongress in München-Erding

Ausgerichtet von der Hochschule für angewandtes Management vom 20.-21.02.2014 – ein Stimmungsbild meiner Teilnahme:
Erst der Aufwand: Kinderbetreuung organisieren, Kunden vertrösten, Reise organisieren, Unterkunft buchen usw. Und dann: Ein absolutes Highlight. Spannende Referentinnen und Referenten, tolle Vorträge, neue oder erweiterte Ansätze, viele offene und unaffektierte angenehme Menschen. Weiterlesen

Foto: Man sitzt gebückt an Schreibtisch vor seinem Computer

Jedes Jahr aufs Neue

Der Jahreswechsel ist gerade vollzogen und bietet für viele Menschen einen guten Anlass für einen Neubeginn. Welche Vorsätze haben Sie sich vorgenommen und was ist aus denen vom letzten Jahr geworden? Oder gehören Sie mittlerweile schon zu den Menschen, die sich gar nichts mehr vornehmen? Oder ertappen Sie sich gerade dabei, dass Sie Vorhaben aus dem letzten Jahr bis heute aufgeschoben haben? Was Sie hier möglicherweise feststellen, nennt man Prokrastination (chronisches Aufschieben). Weiterlesen

Foto: Ein Waldweg, durch die Bäume scheint die Sonne

Coaching auf dem Lande? Freiburg im Schwarzwald

Dass  Coaching für viele verschiedene Berufsgruppen und Lebenssituationen durchaus sinnvoll sein kann, ist kein Geheimnis. Viele denken, dass es nur in Großstädten ein vielfältiges Coachingangebot geben kann. Ohne Frage gibt es Städte, in denen man das Gefühl hat, dass Coaching etablierter ist als in anderen Regionen. Eine davon ist Freiburg. Die Stadt im Schwarzwald ist nicht nur für ihre Landschaft und die warmen Temperaturen bekannt, sondern auch für ihr dichtes Coaching Netzwerk. coachingfreiburg.net bietet eine Plattform, auf der eine Reihe von Coaches aus der Umgebung und deren Methoden vorgestellt werden. Weiterlesen

Foto: Ein junger Mann und eine junge Frau arbeiten an einem Apple-Notebook in einer Startup-Farbiketage

Der Sinn von Führungskräfteentwicklung

Nicht selten kommt es vor, dass ich gefragt werde, wozu Führungskräftetrainings eigentlich gut sind. Dann stelle ich die Gegenfrage nach den Erfahrungen in der Schulzeit: „Wie war es denn damals, hatten auch Sie ganz tolle und weniger tolle Lehrerinnen und Lehrer? Und was hat eigentlich den Unterschied ausgemacht?“ Schnell wird hier klar, dass die Qualität des Führens einer Schulklasse oder die Führung von Mitarbeitenden nicht primär etwas mit dem Fach zu tun hat, sondern eine eigenständige Kompetenz- ja sogar ein eigenständiges Fachgebiet darstellt. Weiterlesen

Foto: Weißes Fahrrad lehnt an einer Wand. Darüber steht ein Schild mit der Aufschrift: "Work"

Freude am Scheitern

Als ich meine kleine Tochter zum ersten Mal aufs Fahrrad setzte, war mir klar, dass sie in den nächsten Monaten voraussichtlich mehrmals stürzen würde. Das sind Erfahrungswerte von ihren älteren Geschwistern wie auch von mir selbst. Sie hat es bisher gut überstanden. Dass Scheitern dazugehört und sogar Gutes bewirkt, ist die Titelgeschichte von ZEIT Wissen (Nr. 4, 06/07-2013). Weiterlesen

Foto: Fraut schlägt Mann mit einem Boxxhandschuh, beide schauen übertrieben kampfeslustig

Mit Gefühlen zum Erfolg

Wie erfolgreich Sie in Ihrem Beruf sind, hängt – neben Ihrer Fachkompetenz – davon ab, wie gut Sie mit Ihren eigenen und den Gefühlen der Anderen umgehen können. Eine wichtige Erkenntnis bietet hier der Ansatz von Leslie Greenberg mit seiner Unterscheidung zwischen primären und sekundären Emotionen. Weiterlesen

SW-Foto: Drei Personen stehen in leerer Etage in einem Hochhaus am Fenster

Über den Umgang mit Fehlern

Der Umgang verschiedener öffentlicher Personen mit ihren Plagiatsvorwürfen zeigt, wie man mit Fehlern nicht umgehen sollte. Im ersten Augenblick erscheint uns das Leugnen von Fehlern immer als angenehmer, als ein ehrliches Bekenntnis. Doch die Welle der Empörung wird dadurch mindestens verdoppelt. Weiterlesen