Ein Coaching komplett mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Arbeitsagentur finanzieren – wie geht das?

Die Finanzierung eines Karriere-Coachings durch AVGS kann helfen, die Zeit der Arbeitslosigkeit entscheidend zu verkürzen

Mit einem Vermittlungsgutschein von Jobcenter oder Agentur für Arbeit gelingt die berufliche Neuorientierung

Sie können mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) Ihr Einzelcoaching zu 100% finanzieren. Sobald Sie leistungsberechtigt sind, gibt es die Möglichkeit der Finanzierung eines Coachings durch einen solchen AVGS. Seit nunmehr fünf Jahren bietet INQUA Ihnen als Träger die zertifizierte Maßnahme Coaching für Akademiker/innen, Fach- und Führungskräfte an: ein individuell auf Sie abgestimmtes Coaching-Format. Bereits über 1.500 Klient/innen haben wir auf diesem Wege zu neuen beruflichen Perspektiven tatkräftig und erfolgreich unterstützt.

von Martin Hertkorn und Alexander Setzer

Bei drohender oder akuter Arbeitslosigkeit stehen viele Menschen vor Fragen der beruflichen Neuorientierung. Ein individuelles Karriere-Coaching wäre jetzt genau das Richtige, aber die Finanzierung aus eigener Tasche kann ein Hindernis darstellen. Um frühzeitig aktiv zu werden, können Sie schon beim Melden der Arbeitslosigkeit das Gespräch mit Ihrer zuständigen Agentur suchen und sich individuell beraten lassen, welche Möglichkeiten der Unterstützung Ihnen zur Verfügung stehen. Das Angebot an Maßnahmen ist vielfältig und reicht von fachlichen Weiterbildungen über Sprachkurse bis hin zum individuellen Einzel-Coaching zur beruflichen Neuorientierung.

Wenn Sie Arbeitslosengeld I oder II (auch durch Aufstockung) beziehen oder auch ohne Arbeitslosengeldbezug arbeitssuchend gemeldet sind, können Sie mit der Zustimmung Ihrer Behörde einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bekommen. In der Regel entscheidet über den Rahmen und die Vergabe Ihr/e zuständige/r Arbeitsvermittler/in. Individuelles Einzel-Coaching ist eine umfangreiche, aber oft sehr sinnvolle Form der Unterstützung. Vor Ihrem Gespräch mit der Behörde sollten Sie sich also gute Argumente für Ihren Wunsch zurechtlegen und sich selbst fragen: Was spricht für ein Coaching?

Ein Karriere-Coaching ist grundsätzlich hilfreich, um frühzeitig eine Idee oder Vision für Ihre nächsten beruflichen Optionen zu entwickeln und die Bewerbungsaktivitäten entsprechend zeitnah zu beginnen. So stehen die Chancen gut, die Zeit der Arbeitslosigkeit entscheidend zu verkürzen – ein stichhaltiges Argument für ihre Arbeitsagentur Sie durch ein Coaching zu unterstützen.

Benötigen Sie eine persönliche Beratung?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Ihre Fragen rund um die Förderung des INQUA Karriere-Coachings durch AVGS.

Das INQUA Coaching für Akademiker/innen bieten Ihnen zudem einen fundierten, gut strukturierten Coaching-Prozess, der Sie mit Ihren spezifischen Anliegen in den Mittelpunkt stellt. Wir helfen Ihnen dabei, ihre beruflichen Optionen und Ziele auf Basis von Kompetenzen, bisherigen Erfahrungen, Interessen und Werten zu definieren. Dabei nutzen wir qualitative Methoden aus der Forschung und erstellen für Sie Ihr persönliches High-Profiling-Kompetenzprofil. Auf dieser Grundlage entwickeln unsere Coaches gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Bewerbungsstrategie, helfen Ihnen bei der Optimierung ihrer Bewerbungsunterlagen sowie ihres XING- und/oder LinkedIn-Profils. Vorstellungsgespräche werden vorbereitet und eingeübt, Strategien des Netzwerkens werden erläutert sowie der Umgang mit inneren Blockaden thematisiert.

Wir finden es großartig, dass ein so umfangreiches und hilfreiches Angebot wie ein Karriere-Coaching mit staatlicher Unterstützung gefördert werden kann. Das Karriere-Coaching-Format Coaching für Akademiker/innen, Fach und Führungskräfte bei INQUA können Sie über einen AVGS finanzieren, wenn der Gutschein folgende Voraussetzungen erfüllt:

– Da der Träger den Antrag auf die Bewilligung stellt, sollten Sie Ihren Gutschein mindestens 10 Tage vor Ablauf des Gültigkeitszeitraumes bei uns einreichen. Der auf dem Gutschein genannte Gültigkeitszeitraum  ist die Zeitspanne, innerhalb derer Sie sich für einen Träger entscheiden. Die Maßnahme selbst muss innerhalb dieses Zeitraumes starten.

– Der Gutschein soll für eine Coaching-Leistung mit einer Dauer von mindestens acht Wochen sowie über einen Umfang von 20 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten) ausgestellt sein. Gutscheine mit weniger Unterrichtseinheiten können wir nicht einlösen.

– Der Gutschein soll für eine Teilzeitmaßnahme ausgestellt sein.

Wenn Sie Fragen zu unserem Karriere-Coaching haben, schauen Sie in unsere FAQs. Sollte dann noch eine Frage unbeantwortet sein, schreiben Sie uns eine Mail unter Angabe einer Telefonnummer, unter der wir Sie zurückrufen können.

Wenn Sie einen passenden Gutschein beantragen möchten, legen Sie Ihrem/Ihrer Arbeitsvermittler/in unseren Flyer vor oder leiten Sie diesen weiter.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen unverbindlichen Termin zu einem Informationsgespräch.

Weitere Auskünfte zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erhalten Sie bei Ihrer Agentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Lesen Sie monatlich die aktuellsten News vom Arbeitsmarkt & Tipps zum Bewerbungsprozess – kostenlos in Ihrem E-Mail-Postfach.




Letzte Beiträge

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 9 mit Barbara Hillringhaus

COACHGEFLÜSTER Folge 9 – Coaching als „fantastische Reise“

Dieses Mal treffen wir bei COACHGEFLÜSTER auf die INQUA Klientin Barbara Hillringhaus. Sie spricht über die besonderen Herausforderungen, die Menschen in fortgeschrittenen Phasen ihrer Karriere bei der Jobsuche zu meistern haben – aber auch darüber, wie ein Karriere-Coaching am INQUA-Institut ihr in genau dieser Lebenssituation geholfen hat.
Viel Spaß beim Zuhören!

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 8 mit Andrea Nägel

COACHGEFLÜSTER Folge 8 – Hochsensibilität im Job

In der achten Folge von COACHGEFLÜSTER spricht INQUA Karriere-Coach Andrea Nägel über Hochsensibilität im Businesskontext. Die Expertin – selbst hochsensibel – klärt über die Auswirkungen dieses Persönlichkeitsmerkmals auf Berufsalltag und Jobsuche auf. Und sie verrät, wie Hochsensible ihre besonderen Eigenschaften als Kompetenz einsetzen und mit Herausforderungen umgehen können.

newsletter oktober

INQUA Newsletter vom 7. Oktober

In der aktuellen Ausgabe unseres INQUA Newsletters finden Sie News vom Arbeitsmarkt und die besten Netz-Artikel der zurückliegenden Wochen.
Erfahren Sie, wie Sie am besten auf Fragen von Recruiter:innen reagieren und wie Sie die Chance nutzen können, wenn Sie dazu aufgefordert werden, ihr eigenes Arbeitszeugnis zu schreiben. Zudem haben wir Good News zur allgemeinen Job-Zufriedenheit innerhalb der Bevölkerung.