Unternehmens- bzw. Existenzgründungscoaching

Wie riskant die Gründung eines Unternehmens ist, zeigt die folgende Auskunft vom Gründerbüro der Investitionsbank Berlin-Brandenburg: „Seit 1996 haben 7.543 Unternehmen am Business-Plan-Wettbewerb teilgenommen, von denen 1.428 noch bestehen“. Das bedeutet, dass es 81 Prozent nicht geschafft haben, d.h. von fünf geben vier auf.

Wenn man bedenkt, wie viel Herzblut, Geld und Engagement Firmengründer/innen investieren, ist das ein sehr trauriges Ergebnis, hinter dem schwere Schicksale liegen. Dabei sind es oft die einfachsten Dinge, die vergessen, ausgeblendet oder vernachlässigt werden. Ich spreche übrigens aus eigener Erfahrung. Als ich vor rund 15 Jahren das INQUA-Institut gegründet habe, fehlte es mir vor allem an Wissen in Controlling und Steuerrecht. In der Produktentwicklung, dem Marketing war ich hingegen gut. Ich war leider zu größenwahnsinnig und zu sehr „euphorisiert“, um mir eine professionelle Beratung von Außen zu holen, was mich teuer zu stehen kam. Auch wusste ich nicht einmal, wie viele Formen guter Beratung es gibt. Um so besser, dass sich Gründer/innen von heute unter bestimmten Voraussetzungen durch die KFW-Bank mit einem Gründungscoaching fördern lassen können.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Lesen Sie monatlich die aktuellsten News vom Arbeitsmarkt & Tipps zum Bewerbungsprozess – kostenlos in Ihrem E-Mail-Postfach.




Letzte Beiträge

Die INQUA Tagung 2021 – Feedback als Entwicklungsmotor

INQUA Tagung 2021 – Feedback als Entwicklungsmotor

Bei der diesjährigen Tagung des INQUA Karriere-Coaching-Instituts stand das Feedback in all seinen Formen im Mittelpunkt Zum zweiten Mal fand die Jahrestagung der INQUA Coaching GmbH & Co. KG online statt und erwies sich als großer Erfolg: Von 176 geladenen Gästen waren bei der INQUA Tagung rund 150 feste und freie INQUA Mitarbeitende mit dabei. … Weiterlesen

Mann im Homeoffice beim erfolgreichen Jobstart

So meistern Sie erfolgreich den Jobstart im Homeoffice

Wie gelingt der Einstieg in den neuen Job zu Zeiten des Lockdowns? Auf Ihre Initiative kommt es an! Es ist schon eine Herausforderung: Wer in Pandemie-Zeiten einen neuen Job antritt, benötigt Eigeninitiative und viel Geduld. Vor allem für Berufsanfänger:innen ist das ein besonderer Einstieg ins Arbeitsleben. Verlief für viele schon der gesamte Bewerbungsprozess digital, so … Weiterlesen

INQUA Newsletter vom 1. April

Liebe Leserinnen und Leser, in der aktuellen Ausgabe unseres INQUA Newsletters finden Sie News vom Arbeitsmarkt und die besten Netz-Artikel der zurückliegenden Wochen. INQUA ARBEITSMARKT-CHECK Das Ifo-Beschäftigungsbarometer gibt mit einem leichten Anstieg im März Grund zur Hoffnung. Es prognostiziert, dass wieder mehr Personal eingeplant wird in den Bereichen Industrie, Logistik, IT-Branche, Bau, öffentlicher Dienst, Erziehungs- … Weiterlesen