Unternehmens- bzw. Existenzgründungscoaching

Wie riskant die Gründung eines Unternehmens ist, zeigt die folgende Auskunft vom Gründerbüro der Investitionsbank Berlin-Brandenburg: „Seit 1996 haben 7.543 Unternehmen am Business-Plan-Wettbewerb teilgenommen, von denen 1.428 noch bestehen“. Das bedeutet, dass es 81 Prozent nicht geschafft haben, d.h. von fünf geben vier auf.

Wenn man bedenkt, wie viel Herzblut, Geld und Engagement Firmengründer/innen investieren, ist das ein sehr trauriges Ergebnis, hinter dem schwere Schicksale liegen. Dabei sind es oft die einfachsten Dinge, die vergessen, ausgeblendet oder vernachlässigt werden. Ich spreche übrigens aus eigener Erfahrung. Als ich vor rund 15 Jahren das INQUA-Institut gegründet habe, fehlte es mir vor allem an Wissen in Controlling und Steuerrecht. In der Produktentwicklung, dem Marketing war ich hingegen gut. Ich war leider zu größenwahnsinnig und zu sehr „euphorisiert“, um mir eine professionelle Beratung von Außen zu holen, was mich teuer zu stehen kam. Auch wusste ich nicht einmal, wie viele Formen guter Beratung es gibt. Um so besser, dass sich Gründer/innen von heute unter bestimmten Voraussetzungen durch die KFW-Bank mit einem Gründungscoaching fördern lassen können.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Lesen Sie monatlich die aktuellsten News vom Arbeitsmarkt & Tipps zum Bewerbungsprozess – kostenlos in Ihrem E-Mail-Postfach.




Letzte Beiträge

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 9 mit Barbara Hillringhaus

COACHGEFLÜSTER Folge 9 – Coaching als „fantastische Reise“

Dieses Mal treffen wir bei COACHGEFLÜSTER auf die INQUA Klientin Barbara Hillringhaus. Sie spricht über die besonderen Herausforderungen, die Menschen in fortgeschrittenen Phasen ihrer Karriere bei der Jobsuche zu meistern haben – aber auch darüber, wie ein Karriere-Coaching am INQUA-Institut ihr in genau dieser Lebenssituation geholfen hat.
Viel Spaß beim Zuhören!

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 8 mit Andrea Nägel

COACHGEFLÜSTER Folge 8 – Hochsensibilität im Job

In der achten Folge von COACHGEFLÜSTER spricht INQUA Karriere-Coach Andrea Nägel über Hochsensibilität im Businesskontext. Die Expertin – selbst hochsensibel – klärt über die Auswirkungen dieses Persönlichkeitsmerkmals auf Berufsalltag und Jobsuche auf. Und sie verrät, wie Hochsensible ihre besonderen Eigenschaften als Kompetenz einsetzen und mit Herausforderungen umgehen können.

newsletter oktober

INQUA Newsletter vom 7. Oktober

In der aktuellen Ausgabe unseres INQUA Newsletters finden Sie News vom Arbeitsmarkt und die besten Netz-Artikel der zurückliegenden Wochen.
Erfahren Sie, wie Sie am besten auf Fragen von Recruiter:innen reagieren und wie Sie die Chance nutzen können, wenn Sie dazu aufgefordert werden, ihr eigenes Arbeitszeugnis zu schreiben. Zudem haben wir Good News zur allgemeinen Job-Zufriedenheit innerhalb der Bevölkerung.