Unternehmens- bzw. Existenzgründungscoaching

Wie riskant die Gründung eines Unternehmens ist, zeigt die folgende Auskunft vom Gründerbüro der Investitionsbank Berlin-Brandenburg: „Seit 1996 haben 7.543 Unternehmen am Business-Plan-Wettbewerb teilgenommen, von denen 1.428 noch bestehen“. Das bedeutet, dass es 81 Prozent nicht geschafft haben, d.h. von fünf geben vier auf.

Wenn man bedenkt, wie viel Herzblut, Geld und Engagement Firmengründer/innen investieren, ist das ein sehr trauriges Ergebnis, hinter dem schwere Schicksale liegen. Dabei sind es oft die einfachsten Dinge, die vergessen, ausgeblendet oder vernachlässigt werden. Ich spreche übrigens aus eigener Erfahrung. Als ich vor rund 15 Jahren das INQUA-Institut gegründet habe, fehlte es mir vor allem an Wissen in Controlling und Steuerrecht. In der Produktentwicklung, dem Marketing war ich hingegen gut. Ich war leider zu größenwahnsinnig und zu sehr „euphorisiert“, um mir eine professionelle Beratung von Außen zu holen, was mich teuer zu stehen kam. Auch wusste ich nicht einmal, wie viele Formen guter Beratung es gibt. Um so besser, dass sich Gründer/innen von heute unter bestimmten Voraussetzungen durch die KFW-Bank mit einem Gründungscoaching fördern lassen können.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Lesen Sie monatlich die aktuellsten News vom Arbeitsmarkt & Tipps zum Bewerbungsprozess – kostenlos in Ihrem E-Mail-Postfach.




Letzte Beiträge

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 5 mit Sylvia Reckel

COACHGEFLÜSTER mit Sylvia Reckel – Werte als Leitsterne

„Die meisten empfinden den Blick auf die sehr persönliche Prägung – begleitet im geschützten Raum – als Geschenk“, so Karriere-Coach Sylvia Reckel darüber, wie Klient:innen die Ressourcenorientierte Genogrammarbeit im INQUA Coaching erleben. In COACHGEFLÜSTER spricht die erfahrene Personalerin über ihre „liebste Methode“, mit der sich per Blick auf die Herkunftsfamilie wichtige Werte für Berufswahl und Jobsuche identifizieren lassen.

Ressourcenorientierte Genogrammarbeit im Karriere-Coaching

Ressourcenorientiert: das Genogramm im Karriere-Coaching

Wer sich beruflich neu orientiert, sollte seine Stärken kennen und sich der eigenen Werte bewusst sein. Diese lassen sich mit Blick auf die familiäre Prägung erschließen. In der Genogrammarbeit spüren wir mit Ihnen unbeachtete Überzeugungen auf, persönliche Werte und ungeahnte Kompetenzen. Lesen Sie, welchen Nutzen Ihnen diese Methode konkret bringt, woher sie stammt, wie sie aufgebaut ist und was unsere Klient:innen darüber sagen.

COACHGEFLÜSTER Folge 4 mit Dennis Meissner

COACHGEFLÜSTER mit Dennis Meißner – Gelassen auf Jobsuche

Hallo Arbeitsmarkt! Nach seinem INQUA Online-Coaching geht unser Klient Dennis Meißner mit Gelassenheit und dem richtigen Werkzeug an der Hand neuen beruflichen Optionen nach. „Auf die Hälfte meiner Perspektiven wäre ich selbst nicht gekommen“, so der „Lehrer auf Abwegen“. In COACHGEFLÜSTER erzählt er von seinem Coaching-Prozess und empfiehlt, ihn auch als Chance zur Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen.