Jobsuche als Prozess – Karriere-Coach im Interview

Die Arbeitsuche kann für viele Menschen zur großen Belastung werden. Viele setzen sich selbst viel zu sehr unter Druck, oft mit unbefriedigenden Ergebnissen. In unserer Video-Reihe „Karriere-Coach im Interview“ erläutert INQUA-Coach Simone Eva Schüler, warum die Arbeitssuche ein planbares Projekt ist und warum diese Perspektive hilft, Druck abzubauen und mit Rückschlägen konstruktiv umzugehen.

Für Simone Schüler steht die Prozesshaftigkeit bei der Arbeitssuche im Mittelpunkt. Dabei gilt bei vielen Arbeitsuchenden vor allem die Devise: So schnell wie möglich in den neuen Job.

„Viele Menschen möchten besser gestern als heute einen neuen Job beginnen. Unter realistischen Gesichtspunkten ist dies nicht immer machbar.“

Doch gerade Fach- und Führungskräfte und Akademiker/innen sind oftmals hochspezialisiert und suchen nach einer Position, die langfristig passen muss.  Unser Jobcoach empfiehlt stattdessen den Weg als Ziel zu betrachten, denn dies kann auch Druck aus der Situation nehmen. Anstatt wie ein 100 Meter-Läufer möglichst schnell von A nach B zu gelangen, lässt sich die prozessorientierte Arbeitssuche eher mit der Herausforderung eines Langstreckenläufers vergleichen. Dieser muss seine Ressourcen immer wieder aktivieren und räumt sich viel mehr Raum für das Erreichen des Ziels ein.

Die sinnvollere Frage ist also vielmehr: „Was ist ein realistischer Zeitpunkt, an dem ich wieder in einem neuen Umfeld tätig werden könnte?“ Mit dieser Herangehensweise wird zunächst Druck und Anspannung reduziert, zudem eröffnet diese Haltung neue Möglichkeiten.

Neue Erkenntnisse können in die Jobsuche einfließen. Die Absolutheit von Annahmen und Entscheidungen der Vergangenheit können in Frage gestellt werden. Mit dem Mehr an Zeit kommt ein weiteres großes Plus: Flexibilität.

Wenn die Planbarkeit der Aufgabe in den Fokus rückt, lässt sich auch mit Rückschlägen leichter und konstruktiver umgehen.

Die Arbeitsuche kann für viele Menschen zur großen Belastung werden. Viele setzen sich selbst viel zu sehr unter Druck, oft mit unbefriedigenden Ergebnissen. Mit einer positiven Grundhaltung und planvollem Vorgehen fällt es leichter, mit den Herausforderungen dieser Aufgabe wieder aktiv umzugehen.


Besuchen Sie uns regelmäßig auf YouTube. Unsere erfahrenen Coaches teilen mit Ihnen dort regelmäßig spannende Inhalte aus dem Karriere-Coaching.

Simone Eva Schüler ist Diplompsychologin und Systemischer Coach; Sie war außerdem Geschäftsführerin eines mittelständischen Unternehmens und bringt über 15 Jahren Führungserfahrung mit. Ihre Coaching-Schwerpunkte: Selbstverständliches Führungsverhalten; Stabile Führungshaltung; Projektentwicklung und -Management; Vertiefung sozialer Kompetenzen und Teamentwicklung.

Erfahren Sie mehr über unsere Karriere-Coaches unter https://www.inqua-institut.de/institut/