INQUA Newsletter vom 17. August 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

in der aktuellen Ausgabe unseres INQUA Newsletters finden Sie News vom Arbeitsmarkt und die besten Netz-Artikel der zurückliegenden Wochen.

News vom Arbeitsmarkt

Keine Überstunden in Kurzarbeit

Ihr Chef verlangt Mehrarbeit trotz Kurzarbeit-Anordnung? Dann sollten Sie achtsam sein, Ihre Arbeitszeit dokumentieren und sie mit der monatlichen Lohnabrechnung abgleichen. Denn Überstunden sind während der Kurzarbeit rein rechtlich nicht zulässig. Kurzfristig mehr Stunden sind zwar möglich, diese muss der Arbeitgeber der Arbeitsagentur jedoch am Monatsende melden und auf die Erstattung des Kurzarbeitergeldes verzichten, sonst macht er sich strafbar. Wie Sie sich im Zweifelsfall verhalten und welche Rechte Sie haben, erfahren Sie in diesem Überblick.

Quelle: süddeutsche.de

Welche Branchen setzen verstärkt auf Homeoffice?

Jedes dritte Unternehmen hat kurzfristig in neue Technologien investiert, um Homeoffice in der Krise nutzen zu können. Viele wollen nun auch langfristig dabeibleiben, selbst wenn sie anfangs eher kritisch eingestellt waren. Eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat ermittelt, welche Branchen auch in Zukunft verstärkt auf das Arbeiten von zuhause aus setzen wollen. Hier erfahren Sie Näheres.

Quelle: faz.net

Fundstücke des Monats

Mut zur Lücke

Die Wahrheit kommt immer gut an – auch im Lebenslauf. Mittlerweile ist es fast normal, dass die berufliche Karriere nicht geradlinig verläuft. Sei es aufgrund von Studienabbruch oder -wechsel, verschiedenen Jobs, Arbeitslosigkeit, Krankheit, einem Reisejahr oder anderen Auszeiten. Lücken im Lebenslauf sorgen für Neugierde und sollten erklärt werden. Wie man ehrliche Begründungen geschickt formuliert, lesen Sie hier.

Quelle: welt.de

Die Büroarbeitswelt der Zukunft

Werden wir wieder gänzlich ins Büro zurückkehren oder wird Homeoffice das Standard-Arbeitsmodell? Wechseln sich Präsenz- und Heimarbeit womöglich dauerhaft ab? Ein Experte, der über den Wandel in der Arbeitswelt forscht, gibt eine interessante Einschätzung, wie die Zukunft im Büro aussehen könnte.

Quelle: zeit.de

Kann genehmigter Urlaub zurückgezogen werden?

Vielen hat die Corona-Pandemie einen Strich durch die langersehnte Urlaubsreise gemacht. Was tun, wenn der Urlaub schon genehmigt ist, man jetzt aber doch lieber arbeiten und die Erholungsphase verschieben möchte? Grundsätzlich gilt, dass die freien Tage angetreten werden müssen. Inwieweit einvernehmlich eine Ausnahme möglich ist, erfahren Sie hier.

Quelle: spiegel.de

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Lesen Sie monatlich die aktuellsten News vom Arbeitsmarkt & Tipps zum Bewerbungsprozess – kostenlos in Ihrem E-Mail-Postfach.




Letzte Beiträge

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 9 mit Barbara Hillringhaus

COACHGEFLÜSTER Folge 9 – Coaching als „fantastische Reise“

Dieses Mal treffen wir bei COACHGEFLÜSTER auf die INQUA Klientin Barbara Hillringhaus. Sie spricht über die besonderen Herausforderungen, die Menschen in fortgeschrittenen Phasen ihrer Karriere bei der Jobsuche zu meistern haben – aber auch darüber, wie ein Karriere-Coaching am INQUA-Institut ihr in genau dieser Lebenssituation geholfen hat.
Viel Spaß beim Zuhören!

Podcast-Cover COACHGEFLÜSTER – Folge 8 mit Andrea Nägel

COACHGEFLÜSTER Folge 8 – Hochsensibilität im Job

In der achten Folge von COACHGEFLÜSTER spricht INQUA Karriere-Coach Andrea Nägel über Hochsensibilität im Businesskontext. Die Expertin – selbst hochsensibel – klärt über die Auswirkungen dieses Persönlichkeitsmerkmals auf Berufsalltag und Jobsuche auf. Und sie verrät, wie Hochsensible ihre besonderen Eigenschaften als Kompetenz einsetzen und mit Herausforderungen umgehen können.

newsletter oktober

INQUA Newsletter vom 7. Oktober

In der aktuellen Ausgabe unseres INQUA Newsletters finden Sie News vom Arbeitsmarkt und die besten Netz-Artikel der zurückliegenden Wochen.
Erfahren Sie, wie Sie am besten auf Fragen von Recruiter:innen reagieren und wie Sie die Chance nutzen können, wenn Sie dazu aufgefordert werden, ihr eigenes Arbeitszeugnis zu schreiben. Zudem haben wir Good News zur allgemeinen Job-Zufriedenheit innerhalb der Bevölkerung.