INQUA Newsletter vom 1. April

Liebe Leserinnen und Leser,

in der aktuellen Ausgabe unseres INQUA Newsletters finden Sie News vom Arbeitsmarkt und die besten Netz-Artikel der zurückliegenden Wochen.

INQUA ARBEITSMARKT-CHECK

Mehr Neuanstellungen in Industrie und Dienstleistung

Das Ifo-Beschäftigungsbarometer gibt mit einem leichten Anstieg im März Grund zur Hoffnung. Es prognostiziert, dass wieder mehr Personal eingeplant wird in den Bereichen Industrie, Logistik, IT-Branche, Bau, öffentlicher Dienst, Erziehungs- und Gesundheitssektor sowie in der Informations- und Kommunikationsbranche. Hier geht’s zu den Beschäftigungsaussichten.

Quelle: handelsblatt.com

Auf den ersten Blick: Neue Tipps fürs Bewerbungsfoto

Zwar dürfen Arbeitgeber:innen gar kein Bewerbungsfoto mehr verlangen, doch die meisten wünschen sich eines. Die Bilder dürfen mittlerweile sehr individuell sein und es können sogar mehrere in die Bewerbung integriert werden. Design und Machart sollten sich dabei an der angestrebten Branche orientieren. Machen Sie sich schlau über alle wichtigen Details zum Thema.

Quelle: welt.de

FUNDSTÜCKE DES MONATS

Auf in den Freiwilligendienst!

Wer nach der Uni nicht genau weiß, wohin die Reise beruflich gehen soll, ist mit einem Freiwilligendienst gut beraten. Viele schreckt jedoch die Dauer eines Jahres ab. Dass es auch kürzer geht, wo Freiwillige besonders willkommen sind und wie inspirativ ein solcher Einsatz sein kann, lesen Sie hier.

Quelle: süddeutsche.de

Studieren ohne Abitur

Eine Alternative, die sich immer mehr etabliert: Das Studium über den beruflichen Weg statt mit klassischem Abitur. In Deutschland nutzen gerade so viele Menschen wie nie die Möglichkeit, auch ohne Abitur zu studieren, darunter zunehmend Frauen. Hier finden Sie die bevorzugten Universitäten sowie Daten und Fakten zum Einstieg über den „dritten Bildungsweg“.

Quelle: faz.net

Ungewöhnliche Tipps gegen den Homeoffice-Koller

Ein Lieblingsurlaubsbild über der PC-Kamera, neue Tools zur Online-Teamarbeit oder eine virtuelle Lostrommel, die dafür sorgt, dass sich Kolleg:innen zu Kaffee- oder Mittagspausen-Dates verabreden: Lesen Sie originelle Vorschläge, die die Homeoffice-Routine ein bisschen auflockern.

Quelle: spiegel.de

Beitragsbild: ffikretow | iStock