Arbeitslosigkeit erreicht historischen Tiefstand

Im Mai 2018 sank die Arbeitslosenquote nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit um 0,2 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent.
Trotz dieses historisch niedrigen Werts sei die Nachfrage nach Arbeitskräften „ungebrochen hoch“. So äußerte sich Bundesagentur-Chef Detlef Scheele gegenüber tagesschau.de. In Deutschland könnten die anstehenden Tarifabschlüsse der wirtschaftlichen Konjunktur zusätzliche neue Impulse verleihen. Die Stuttgarter Nachrichten berichten, dass Expert/innen dadurch mittelfristig eine weitere Verbesserung der Arbeitsmarktsituation erwarten.